SlidersiteCITIMTertulia
SlidersiteCITIM-15
Slider Semences
SlidersiteCITIM-7
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Agenda

[osd_social_media_sharing]
Jan
12
ven
Atelier d’écriture créative en Espagnol “Tertulia” @ CITIM - Centre d'Information Tiers Monde
Jan 12 @ 18:30 – 20:30

Vendredi 12 janvier le CITIM vous invite pour un atelier d’écriture créative en Espagnol <<Tertulia>>.

Niveau intermédiaire.

Veuillez-vous inscrire jusqu’au 11 janvier sous: rocio.meza@astm.lu

Fév
20
mar
Peer-to-Peer “Klimabildung: wer hat die Verantwortung?”
Fév 20 @ 14:00 – 16:00

Im Februar lädt das CITIM wieder engagierte Bildungsakteure aus dem NGO-Bereich für ein Peer-to-Peer ein.

In dieser Art von Format tauschen wir uns auf Basis eines konkreten Tools unserer Bildungsarbeit zu grundlegenden Fragen der ECM (Education à la Citoyenneté Mondiale) und der BNE (Bildung für Nachhaltige Entwicklung) aus.

Für Dienstag den 20. Februar 2024 ist von 14:00 – 16:00 folgendes Programm vorgesehen:

Gemeinsam werden wir den großformatigen Outdoor-Parcours zum Ökologischen Fußabdruck durchführen. Diesen könnt ihr anschließend kostenfrei im CITIM für eure Events ausleihen.

Daran anschließend gibt’s einen interaktiven Theorieinput als Diskussionsbasis. Dabei erfahren wir unter anderem, was der Erdölkonzern BP mit dem Ökologischen Fußabdruck zu tun hat und wir sehen uns die Verantwortungsebenen in der Klimakrise näher an: Welches Land emittiert wieviel? Globaler Süden versus Globaler Norden, welche Bevölkerungsgruppen emittieren wieviel, wodurch setzen extrem reiche Menschen besonders viele Treibhausgase frei? Und wie sieht es mit der Klimaverantwortung multinationaler Unternehmen aus? Es gibt auch pädagogisches Theoriefutter zur Frage warum gemeinsames Handeln als Ziel der Klimabildung wirksamer ist als die alleinige Konzentration auf private Verhaltensänderungen.

Dann gehen wir in den Austausch rund um die Frage “Wie kommen wir in unserer Bildungsarbeit vom Fokus auf individuelles Konsumverhalten zu gemeinschaftlichem und politischen Handeln?” ausgehend von den eigenen Erfahrungen und Wünschen aus der Bildungspraxis.

Meldet euch an unter citim@astm.lu, denn die Plätze sind begrenzt.

Wir freuen uns auf euch!